Sachkundiger Einwohner

Ein "sachkundiger Einwohner" ist beratendes Mitglied in einem Fachausschuss der Gemeindevertretung oder des Kreistags. Er oder sie werden von der Gemeindevertretung berufen. Diese Form der ...

Schlacht um die Seelower Höhen

Die Schlacht um die Seelower Höhen war die letzte große Panzerschlacht des Zweiten Weltkrieges und die größte dieses Krieges auf deutschem Boden. Sie fand vom 16. bis 19. April 1945 in der Nähe der ...

SED

Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) war von 1949 bis 1990 die herrschende Partei in der DDR. Sie entstand am 21./22. April 1946 in der sowjetisch besetzten Zone Deutschlands durch ...

Sinti und Roma

Als „Sinti und Roma“ werden in Deutschland Angehörige verschiedener ethnischer Gruppen (Volksgruppen) bezeichnet, deren Vorfahren vor rund 1000 Jahren aus dem Norden Indiens nach Westen wanderten ...

Sitzblockade

Die Sitzblockade ist eine Form des friedlichen politischen Protests. Grundsätzlich wird sie durch das Recht auf Versammlungsfreiheit (Art. 8 des Grundgesetzes) geschützt. Sitzblockaden spielen in der ...

Skinhead / Skin

Skinheads, in der Kurzform auch Skins genannt, gehören einer Subkultur an, die sich Mitte der 1960er in Großbritanniens Hauptstadt London gebildet hat. Sie tragen oft Stiefel, Bomber- oder ...

Sommersonnenwende

Als Sonnenwende wird in der Astronomie der höchste oder tiefste Abstand der Sonne in Bezug auf den Himmelsäquator bezeichnet. Beide Ereignisse sind jedoch nicht nur aus naturwissenschaftlicher ...

Sowjetische Besatzungszone

Als Sowjetische Besatzungszone (SBZ) bezeichnet man den Teil Deutschlands, der von 1945 bis 1949 unter der Kontrolle der Sowjetischen Militäradministration (SMAD) stand. Geografisch handelte es sich ...

Sozialadäquanzklausel

Nach § 86 und § 86 a StGB wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wer Propagandamittel oder Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verbreitet oder öffentlich ...

Sozialdarwinismus

Der Sozialdarwinismus ist eine Ideologie aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die Darwins Lehre von der Evolution durch natürliche Auslese auf die menschliche Gesellschaft anwendet. Die ...

Soziale Ungleichheit

Soziale Ungleichheit beschreibt, ob bestimmte Gruppen von Menschen in einer Gesellschaft besser oder schlechter gestellt sind als andere. Sie entsteht, wenn Ressourcen in einer Gesellschaft so ...

Sozialstaat

Das Sozialstaatsprinzip ist im Grundgesetz als Staatsziel verankert: Nach Artikel 20 und 28 des Grundgesetzes ist der deutsche Staat ein demokratischer und sozialer Bundes- und Rechtsstaat. Das ...

Sperrklausel

Die Sperrklausel bestimmt, wie viel Prozent der Wahlstimmen eine Partei, politische Vereinigung oder Listenvereinigung mindestens erreichen muss, um bei der Vergabe der Mandate überhaupt ...

Speziallager

Der Begriff Speziallager bezeichnet sowjetische Internierungslager, die Ende des Zweiten Weltkriegs mit dem Vorrücken der Roten Armee in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ, ab 1949 DDR) errichtet ...

Stasi

Der Begriff Stasi ist die umgangssprachliche Bezeichnung für das Ministerium für Staatssicherheit (MfS), den geheimen Nachrichtendienst der DDR. Mit seiner Gründung am 8. Februar 1950 begann der ...

Streitbare Demokratie

siehe wehrhafte Demokratie.

Subsidiarität

Subsidiarität (lateinisch „subsidium“: Hilfe, Beistand) bedeutet, dass Eigenver­antwortung vor staatliches Handeln gestellt und die Eigenleistung und die Selbstbestimmung des Individuums (und der ...