Wappen und Flagge

1990 bereitete eine Arbeitsgruppe einen Gesetzentwurf über Wappen, Flagge und Siegel des zu gründenden Landes vor und griff dabei auf den schlichten askanischen Adler zurück. Der Verzicht auf die alten Machtinsignien sollte ein Zeichen der Friedfertigkeit sein.

Das Landeswappen und die Flagge Brandenburgs sind im „Hoheitszeichen-Gesetz“ vom 30. Januar 1991 festgelegt. Die zwei gleich breiten Querstreifen in den Landesfarben – oben rot, unten weiß – gehen auf die Flagge der preußischen Provinz Brandenburg zurück. Um sie von anderen rot-weißen Flaggen zu unterscheiden, trägt die Flagge mittig das Landeswappen.

Seit dem 12. Jahrhundert war der rote Adler Bestandteil des Brandenburger Wappens. Nur in der kurzen Phase zwischen 1947 und 1952 ersetzte ihn eine Eiche vor aufgehender Sonne, um mit der märkisch-preußischen Vergangenheit zu brechen.

Der rote Adler im heutigen Brandenburger Wappen geht auf das Wappen des zweiten märkischen Kurfürsten zurück. Kurhut, Schwert, Zepter und Brustschild mit Erzkämmererstab kamen erst im 19. Jahrhundert dazu. Darüber, ob ein Adler ohne diese Beigaben „gerupft“ oder „friedfertig“ wirke, diskutierten die Bürgerinnen und Bürger 1990 leidenschaftlich. Der rote Adler ohne Beigaben setzte sich durch.

Auch ein gemeinsames Wappen mit Berlin lag schon vor. Das Landeswappen bestand aus dem roten märkischen Adler auf weißem Grund mit dem schwarzen Berliner Bären im Brustschild. Durch das Scheitern der Länderfusion 1996 kam dieses Wappen nicht zum Einsatz.

Mit dem Bau des neuen Landtags in Potsdam entbrannte 2013 ein Streit um den Adler im Plenarsaal. Der beauftragte Architekt Peter Kulka gestaltete einen weißen Adler. Mit einer Onlinepetition setzten sich über tausend Bürgerinnen und Bürger dafür ein, dass der weiße Adler durch einen roten ersetzt wird. Der Landtag fand schließlich einen Kompromiss und platzierte einen kleinen roten Adler auf dem Rednerpult, der weiße Adler zog in die Lobby des Landtags.

Brandenburgs Adler Wappen. Illustration: Anne Baier, ByeByeSea.com
© Anne Baier, ByeByeSea.com
Wappentier und Landeshymne

Ein weißer Adler im Landtag versetzte die Brandenburger ins Grübeln. Ließen nicht Heimatchöre im ganzen Land stets einen roten Adler über Sumpf, Sand und dunkle Kiefernwälder hochsteigen? 


BLPB, September 2020

Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.