Gesinnungsterror

„Gesinnungsterror“ ist ein Begriff, der sowohl von Rechtsextremisten verwendet wird als auch in Tageszeitungen und im Zusammenhang mit "politisch korrektem Denken" auftaucht. Rechtsextreme bezeichnen ...

Gewaltenteilung

Die Beschränkung der Macht Leicht erklärt: Gewalten-Teilung Gewaltenteilung bedeutet, dass nicht eine Person oder Institution allein bestimmen kann, sondern die Macht mit anderen teilen muss. Das soll ...

Globalisierung

Der Begriff "Globalisierung" bezeichnet einen weltweiten Verflechtungsprozess: im Handel, auf den Finanzmärkten, in der Wirtschaft, Politik, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Migration und anderen ...

Grundeinkommen

Der Begriff des Grundeinkommens bezeichnet eine Idee, wonach alle Bürgerinnen und Bürger jeden Monat einen festen Geldbetrag erhalten, der ihre Existenz sichert. Als ihr „Erfinder“ gilt der Engländer ...

Grundgesetz

Leichte Sprache: 70 Jahre Grundgesetz Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. Es wurde vom Parlamentarischen Rat, dessen Mitglieder von den Landesparlamenten gewählt worden ...

Grundrechte

Leichte Sprache: Grund-Rechte Freiheit, Gleichheit und mehr Grundrechte sind grundlegende Rechte, die Menschen gegenüber dem Staat haben. In Deutschland sind sie im Grundgesetz in den Artikeln 1 bis ...

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF)

Mit dem Begriff werden feindselige Einstellungen und Abwertungen (Diskriminierungen) erfasst, die Menschen gegenüber bestimmten Menschengruppen vorbringen. Dabei geht es nicht um Feindschaften ...

Halbe Gedenkmarsch

In der Gemeinde Halbe im Landkreis Dahme-Spreewald liegt der größte deutsche Soldatenfriedhof. Dort marschieren jährlich zum Volkstrauertag Neonazis im Gedenken an die „Helden der Wehrmacht“ auf ...

Hammelsprung

Der "Hammelsprung" ist eine Sonderform der Abstimmung in Parlamenten, darunter auch im Deutschen Bundestag und den Landesparlamenten. Mit diesem Verfahren werden die Stimmen der Abgeordneten ...

Holocaust/ Shoah

Der Begriff "Holocaust" bezeichnet die systematische Ermordung von circa sechs Millionen Jüdinnen und Juden durch Nationalsozialistinnen und Nationalsozialisten zwischen 1933 und 1945. Das Wort stammt ...

Homophobie

Der Begriff Homophobie (aus dem Griechischen: homo = gleich, phobos = Angst) bezeichnet die ablehnende Haltung der Gesellschaft zur Homosexualität. Der Begriff wurde 1972 von dem US-amerikanischen ...

Horst Wessel

Horst Wessel (1907-1930), Sohn eines evangelischen Pastors aus Bielefeld, trat 1926 in die NSDAP ein. In Berlin stieg er zum SA-Sturmführer auf. In der von Straßenkämpfen zwischen Nationalsozialisten ...

Identitäre Bewegung

Die Identitäre Bewegung (kurz IB oder Identitäre) ist ein europäisches Netzwerk verschiedener rechtskonservativer und rechtsextremer Gruppen. Sie wird der Neuen Rechten zugerechnet und versteht sich ...

Indizierung

Das Wort Indizierung leitet sich aus dem lateinischen Wort indicare her, was so viel heißt wie „anzeigen“ oder „auf etwas hinweisen“. In der politischen Praxis der Bundesrepublik taucht der Begriff ...

Inklusion

Leichte Sprache: Inklusion Barrieren abbauen und miteinander leben Inklusion ist ein Menschenrecht. Das Wort „Inklusion“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Einschluss“ oder „dazu gehören“. In ...

Integration und Integrationsdebatte

Unter Integration versteht man „die gesellschaftliche und politische Eingliederung von Personen oder Bevölkerungsgruppen, die sich bspw. durch ihre ethnische Zugehörigkeit, Religion, Sprache etc ...

Islamismus

Für den Begriff des Islamismus gibt es keine allgemein anerkannte Definition. In den Politikwissenschaften ist die Beschreibung von Armin Pfahl-Traughber weit verbreitet. Demzufolge ist Islamismus ...

Jugendwerkhof

„Jugendwerkhof“ ist die Bezeichnung für eine Art Kinder- und Jugendheim in der DDR. Die Bildungs- und Erziehungspolitik der DDR hatte die Herausbildung „sozialistischer Persönlichkeiten“ zum Ziel ...

Junge Nationaldemokraten (JN)

Die Jungen Nationaldemokraten (auch Junge Nationalisten) sind die offizielle Jugendorganisation der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). 1969 gegründet, sind sie heute mit etwa 350 ...

Kalter Krieg

Als Kalter Krieg wird das Spannungsverhältnis bezeichnet, das in verschiedenen Ausprägungen von 1947 bis Anfang der 1990er Jahre zwischen den USA und der Sowjetunion bestand. Die gegensätzlichen ...

Koalition

Partnerschaft auf Zeit Verfügt nach der Wahl keine Partei über eine Mehrheit der Abgeordneten im Parlament, können sich zwei oder mehr Parteien zusammenschließen, um gemeinsam zu regieren. Diese ...

Kommunalwahl

Kommunalwahlen finden in Gemeinden, Landkreisen und Städten statt. Dabei entscheiden die Wähler, wer in die kommunalen Vertretungen (Gemeindevertretung, Stadtverordnetenversammlung, Kreistag) einzieht ...

Konsumbürger

Mit der Ausweitung der Konsumgesellschaft enstand ein neuer Typus des Konsumenten - der Konsumbürger. Dieser Begriff beschreibt die Möglichkeit von Konsumenten, durch private ökonomische ...

Konsumentendemokratie

Das Konzept der Konsumentendemokratie hat der österreichisch-amerikanische Kommunikationsexperten Edward Bernays (1891–1995) in den 1930er Jahren entwickelt. Bernays’ Vision machte den Konsumenten zur ...

Krieg

Leichte Sprache: Krieg in der Ukraine Als Krieg wird ein organisierter Konflikt bezeichnet, der mit Waffen gewaltsam ausgetragen wird. Kriege können zwischen Staaten, aber auch innerhalb der ...

Ku Klux Klan

In Deutschland gibt es den Ku Klux Klan (KKK) unter dem Namen des „Ordens der Ritter vom feurigen Kreuz“ seit Anfang der 1920er Jahre. Der "Orden" steht in engem Zusammenhang zur rechtsextremen Szene ...

Künstliche Intelligenz, KI

Künstliche Intelligenz (KI), auch bekannt unter dem Begriff maschinelles Lernen, ist ein Teilgebiet der Informatik. Die Grundidee besteht darin, Maschinen so zu programmieren, dass sie grundlegende ...

Länderfusion

Bei der Gründung der neuen Bundesländer 1990 entstand die Idee einer Fusion von Berlin und Brandenburg. Schon einmal war in der Bundesrepublik solch ein Zusammenschluss gelungen. Durch eine ...

Landesregierung Brandenburg

Die Regierung des Landes Brandenburg hat ihren Sitz in Potsdam. Chef der Regierung ist der Ministerpräsident. Ministerinnen und Minister für verschiedene Fachbereiche sind Mitglieder der Regierung und ...

Landtag Brandenburg

Die Landtage sind die Parlamente der deutschen Bundesländer (In Bremen und Hamburg heißen sie "Bürgerschaft", in Berlin "Abgeordnetenhaus"). Die wichtigste Aufgabe des Landtags ist die Gesetzgebung ...

Landtagswahlen

Leichter Sprache: Landtagswahl in Brandenburg Einfache Sprache: Landtagswahl in Brandenburg Bei Landtagswahlen wählen die Wahlberechtigten eines Bundeslandes die Abgeordneten für ihr jeweiliges ...

Leichte Sprache

Informationen der Landeszentrale in Leichter Sprache Leichte Sprache oder auch Einfache Sprache ist eine besonders leicht verständliche sprachliche Ausdrucksweise. Sie ist vor allem wichtig für ...

Linksextremismus

Linksextremismus ist eine Form des Extremismus. Linksextremistische Bestrebungen gelten als Gefahr für die demokratische Ordnung in Deutschland und werden deshalb von den Verfassungsschutzämtern auf ...

Linkspopulismus

Der Linkspopulismus ist eine besondere Form des Populismus. Er verwendet Ideen, Sprachregelungen und politische Methoden der politischen Linken. Ziel ist es, weniger privilegierte ...

Lobbyismus

Abgeordneten die eigenen Interessen vortragen In der Politik bezeichnet Lobby eine Interessengruppe. Der Begriff leitet sich aus dem englischen Wort Lobby ab, einer alten Bezeichnung für die Vorhalle ...

Machtverteilung in Deutschland

Deutschland ist ein Bundesstaat. Das heißt, dass es einerseits einen Gesamtstaat gibt: die Bundesrepublik Deutschland, auch „Bund“ genannt. Andererseits gibt es mehrere Gliedstaaten – die 16 ...

Märkische Adlige

Die Geschichte des märkischen Adels reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Unter den Askaniern hatte sich eine adlige Oberschicht etabliert und Familiennamen wie Arnim, Rochow, Bredow, Gans von ...

Märkischer Heimatschutz

Der Märkische Heimatschutz (MHS) war ein vereinsähnliches Kameradschaftsnetzwerk, das zwischen 2001 und 2006 vor allem im Norden und Osten Brandenburgs aktiv war. Zur Zeit des ersten NPD ...

Mediationsverfahren

Mediation ist ein strukturiertes freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes. Die Konfliktparteien wählen eine dritte überparteiliche Person (Mediator,) mit dessen ...

Mehrheit

Wie Viele es für eine Mehrheit braucht, kommt auf die Frage an In der Demokratie ist der Wille der Mehrheit entscheidend. Für verschiedene demokratische Prozesse müssen Mehrheiten zusammenkommen. Wie ...